Ruderverein Hoyer

NRV NEWS

02.09.2017
Bericht zur Ruderregatta in Leer

Erstmals seit vielen Jahren besuchte der NRV mit einer 5-köpfigen Mannschaft die traditionsreiche Regatta im ostfriesischen Leer. Der Ruderlehrer hatte diese Regatta am 2./3.September mit in den Terminkalender aufgenommen, weil die sonst an dem Termin stattfindende Regatta in Aarhus ausfiel.

 

Bei bestem Regattawetter machte Ronja Maria Knobloch vom Deutschen Ruderverein Gravenstein den Anfang und gewann prompt ihren Wettbewerb im Slalom-Einer. Danach stellten sich Kim Schauer Boysen und Gerd Larsen zuerst im Einer und eine Stunde später im Doppelzweier der Konkurrenz. Beiden machte das recht kabbelige Wasser des Alten Leeraner Handelshafens ein wenig zu schaffen und es kamen zwei zweite und ein dritter Platz dabei heraus.

Zum Abschluß des Sonnabends ruderte unser frisch gebackener Student der Molekularbiologie Søren Brag vom ARV über die 1000 Meter lange Strecke. Søren ließ es sich nicht nehmen weiterhin für den NRV an den Start zu gehen, obwohl er nun in Aarhus wohnt und studiert.

Nach einer erfrischenden Dusche und einem guten Abendessen im italienischen Restaurant besuchten die NRV Aktiven noch einmal die Regattastrecke und verfolgten die Rennen des Leeraner Nachtsprint.

 

Am Sonntag früh war es wieder Ronja, die die NRV Farben als Erste vertrat. Diesmal ging es für sie über die 300 Meter lange Rennstrecke. Dort schlug sie ein weiteres Mal zu und gewann ihr Rennen deutlich vor der Konkurrenz. Mit 2 Goldmedaillen um den Hals trat damit ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent vom NRV die Heimreise an. Nach Ronja´s Siegesfahrt stellten sich erneut Kim und Gerd dem Starter und der Konkurrenz. Dort war es wiederum Uwe Berger aus Hamburg, der unseren beiden unerschrockenen Masters Ruderern das Kielwasser zeigte.

Kurz nach dem Einerrennen der Masters stiegen Gerd Larsen und Ruderlehrer MOK in den Doppelzweier. Zur Freude aller Mitgereisten gewannen die beiden ihr Rennen deutlich vor den Gegnern vom Oldenburger Ruderverein, sahen sie doch endlich einmal den Ruderlehrer selbst im Ruderboot und nicht nur im Motorboot. Die Freude am Siegersteg war entsprechend groß, als Gerd und MOK die hart erarbeiteten Medaillen um den Hals gehängt bekamen.

 

Gegen Ende der Regatta ruderte Kim Schauer Boysen noch im Mixed Doppelzweier. Ursprünglich sollte er mit Susanne Klages von Germania Sonderburg das Rennen Bestreiten. Leider mußte Susanne wegen Krankheit abmelden. Der Ruderlehrer ließ seine Beziehungen spielen und fragte einige Kameraden von befreundeten Vereinen, ob sich eine Masters Ruderin mit Kim ins Boot setzen würde. Beim Norder Ruder-Club wurde er fündig und so ruderte Kim zusammen mit Petra Oldewurtel vom Norder Ruder-Club im Mixed Doppelzweier über die 300 Meter Sprintstrecke. Petra ist für den NRV keine Unbekannte. So lieferte sie sich mit Susanne im Frühjahr in Otterndorf erbitterte Kämpfe in den Rennen, die Petra allerdings für sich entscheiden konnte. Leider hatten Kim und Petra dann nach nur wenigen gemeinsamen Ruderkilometern keine Chance gegen das eingefahrene Team vom Ruderverein Leer.

Den Abschluß der Regatta bildete Søren Brag, der noch einen guten dritten Platz im Senior A Einer errudern konnte.

 

Das Fazit der Regatta sieht wie folgt aus: Endlich hat der NRV wieder regattabegeisterten Nachwuchs, wenn auch zahlenmäßig noch recht wenig. Aber der kann sich sehen lassen. Die Masters und Senioren schlugen sich achtbar und der Ruderlehrer selbst kann auch noch gewinnen.

 

(Text und Bilder: Marc-Oliver Klages)

Bootshaus: Ruderverein Hoyer - Havnevej 12 - 6280 Højer

Kontakt: Ruderverein Hoyer - Hjejlen 4 6270 Tønder - (+45) 4037 3802